schaufenster elektromobilitaet                 Schaufensterlogo-Berlin-BrandenburgLogo efahrung

[ui!] Testnutzerin – unterwegs auf kurzen Strecken im ländlichen Raum

Während wir bei [ui!] – the urban institute® aufgrund der positiven Erfahrungen vorsorglich schon ein Fahrzeug geordert haben, jedoch noch die Finalisierung der Verträge mit neuen Testnutzern ausstehen, durften auch wir Eindrücke vom elektrischen Fahren sammeln. Eine Projektmitarbeiterin berichtet:

123rf com Arutthaphon PoolsawasdMeine persönlichen Erfahrungen mit dem ZOE sind durchweg positiv. Seit der Wagen bei uns vor der Tür steht, bleibt mein Mini in der Garage. Da ich pro Woche durchschnittlich nicht mehr als 50 km zurücklege, ist ein einmaliges Aufladen in der Woche ausreichend.

„An den Tankstellen fahre ich mit einem Blick auf die Benzinpreise lächelnd vorbei.“

 Es gibt drei Schnell-Ladestationen in unmittelbarer Nähe. Das Laden geht problemlos und ist sehr schnell (ca. 90 Minuten). Meistens dann, wenn ich Termine in der Stadt erledige, darf der Zoe sich aufladen - zum Nulltarif. Das finde ich wirklich toll.

Überzeugende Ausstattung

Auch das geräuscharme Fahren ist sehr entspannend und stressfrei. Der ZOE bietet mit dem integrierten Navi, der Einparkhilfe und einem Super-Sound-Radio jeglichen Komfort. In der kalten Jahreszeit ist das Vorheizen durch Fernbedienung per Knopfdruck ebenfalls eine feine Sache.

An der Ampel mache ich durch die schnelle Beschleunigung jeden hochmotorisierten Konkurrenzwagen platt.

Mein Fazit

Der ZOE ist für mich somit das perfekte Auto für die Stadt und den Nahbereich. Ich werde es sicherlich weiter mit Freuden nutzen.